Berufliche Eingliederungmassnahmen

Integrationsmassnahmen

Menschen, die zwar über Potenzial verfügen, den Wiedereinstieg in die Arbeitswelt oder in eine berufliche Massnahme jedoch nicht direkt bewältigen können, werden mit Integrationsmassnahmen auf die Eingliederung vorbereitet. Diese Massnahmen basieren auf einem abgestuften System, ermöglichen eine progressive Rückkehr zur Arbeit und sind für Personen geeignet, die zur Wiedererlangung der Arbeitsfähigkeit eine intensive Betreuung benötigen. Integrationsmassnahmen werden sowohl auf dem Arbeitsmarkt oder in spezialisierten Institutionen durchgeführt.

 

Massnahmen beruflicher Art

Die Massnahmen beruflicher Art erhöhen die langfristige Vermittlungsfähigkeit von Personen mit gesundheitlichen Problemen, indem man ihnen ermöglicht, eine angepasste Tätigkeit auf dem Arbeitsmarkt zu finden und so wieder eine Erwerbsfähigkeit zu erlangen. Falls die Frühinterventionsmassnahmen nicht ausreichen und die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind, ermöglichen die Massnahmen beruflicher Art zusätzlich zur eventuellen Abgabe von Hilfsmitteln eine Berufsberatung, eine Erstausbildung, eine Umschulung, eine Arbeitsvermittlung oder eine Kapitalhilfe, um in einem neuen Tätigkeitsbereich Fuss zu fassen.

 

Arbeitsvermittlung

Die versicherten Personen werden bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz auf dem Arbeitsmarkt aktiv unterstützt. Die Massnahmen umfassen insbesondere die Beratung für die Erstellung eines Bewerbungsdossiers, das Verfassen eines Bewerbungsschreibens oder die Vorbereitung auf Einstellungsgespräche. Auch wenn es um den Erhalt eines bestehenden Arbeitsplatzes geht, werden die versicherten Personen beraten und begleitet.

Die Arbeitgeber, die Menschen mit Gesundheitsproblemen beschäftigen, erhalten ebenfalls Unterstützung von den Spezialisten der Arbeitsvermittlung, z. B. mittels Coaching oder Anreizmassnahmen. Die Begleitung erstreckt sich über die ganze Zeit der Massnahmen und falls nötig auch darüber hinaus. Auf Anfrage des Arbeitgebers bietet die IV-Stelle eine unentgeltliche Beratung an und prüft unverbindlich, welche Hilfe angeboten werden kann.

Kantonale IV-Stelle Wallis
Av. de la Gare 15
1950 Sitten
Tel. 027 324 96 11
Öffnungszeiten
Montag – Freitag
08.00 – 12.00
13.30 – 17.00 ( 16.00 vor Feiertagen )
Powered by /boomerang